„Es war hart, hat aber einen Riesenspaß gemacht“

Am Sonntag maßen sich 62 Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 2003 bis 2011 beim nunmehr sechsten „Sparkassen Schüler- und Jugend-Triathlon“ im und um das Bühlot-Bad. Die Triathlonabteilung des RSV Falkenfels e.V. bot den jungen Sportler/innen einen hervorragend organisierten Wettkampf, der dank zahlreicher Unterstützung durch die Vereinsmitglieder und Freunde des Vereins reibungslos verlief.

Obwohl Manuel Kollorz vor einem eigenen großen Rennen Ende August steht, moderierte er im Bühlot-Bad die erste Disziplin und informierte dabei neben den jungen Sportlern auch die zahlreich erschienenen Eltern und Zuschauer/innen gekonnt über den Triathlon-Sport. Punkt zehn Uhr fiel der Startschuss für die erste Startgruppe, in diesem Jahr die der ältesten Teilnehmer. Nach der 200 Meter langen Schwimmstrecke wechselten sie auf ihre Fahrräder und begaben sich auf den zwei Kilometer langen Rundkurs, der drei Mal absolviert werden musste. Hierbei konnten sie sich ganz auf die zweite Disziplin konzentrieren, da die Radstrecke für den Verkehr gesperrt war.

Der anschließende 1,5 Kilometer lange Lauf führte die beiden ersten Teilnehmer über drei Runden durch den Kurpark in das Ziel, das sich für alle Jahrgänge am Brunnenplatz des „Haus des Gastes“ befand. Dort wurden sie bereits von den Zuschauern erwartet und mit viel Applaus begrüßt. Die nachfolgenden Startgruppen bewältigten die Strecke in jeweils verkürzter Form, wobei die jüngeren Jahrgänge ihre Radstrecke in Form eines Parcours auf dem Kiesplatz vor dem Schwimmbad absolvierten. Die Moderation im Zielbereich übernahm Reiner Pfeiffer, der in den Redepausen von seinem Sohn Felix als DJ unterstützt wurde. Jede/r Finisher/in erhielt im Ziel eine Medaille und konnte sich an dem bereitgestellten Obst und isotonischen Getränken erfrischen. Wieder zu Kräften gekommen war von den Teilnehmer/innen häufig der Satz zu hören „es war hart, hat aber einen Riesenspaß gemacht“.

Für die Zuschauer bot der RSV Falkenfels ein abwechslungsreiches Buffet an. Von allen Seiten wurde ein herzliches Dankeschön dem Tria-Team für ihre tolle und liebevolle Arbeit, den weiteren Helfern des RSV Falkenfels e.V. für ihre scheinbar unermüdliche Mithilfe, sowie dem DLRG und dem Bühlertäler Roten Kreuz für ihre beruhigende Präsenz während der Veranstaltung ausgesprochen. Hervorgehoben wurde auch der Bademeister Bernhard Horn, der in seiner langjährigen Dienstzeit im Bühlot-Bad alle sechs „Sparkassen Schüler- und Jugend-Triathlons“ begleitete und dem Team des RSV mit vielen gesehenen – und ungesehenen – Handgriffen zur Seite stand. Herr Horn wird zum Saisonende in Rente gehen.

Über einen Preis der Sparkasse konnten sich die Erstplatzierten freuen:

Jahrgänge 2003-2004
1. Moritz Merkel
2. Janik Mette

Jahrgänge 2005-2006
1. Finn Mader
2. Lukas Linder (RSV Tria Bühlertal)
3. Franziska Roth

Jahrgänge 2007-2008
1. Mattis Linder (RSV Tria Bühlertal)
2. Ciara-Luna Hensel
3. Maya Schuler

Jahrgänge 2009-2011
1. Leo Reiß
2. Vincent Schmidt
3. Yannik Urban

Beitrag teilen