10km Bahnstadtlauf – wie blöd!

Wegen der schnellen Strecke bin ich am Samstag nach Heidelberg zum Bahnstadtlauf gefahren. Die 4 Runden à 2,5km sollten zeigen, wie es aktuell um meine Laufform bestellt ist. Ich hatte auf eine 37er Zeit gehofft.

Beim Umziehen habe ich gemerkt, dass ich versehentlich statt meiner extra leichten Rennschuhe mein ältestes und schwerstes Paar Laufschlappen eingepackt hatte. Katastrophe! Ist mir in 40 Jahren Sport nicht passiert! Aufgelöst und ordentlich irritiert habe ich auf den ersten beiden Kilometern dann so viel Gas gegeben, dass es mir sofort danach total den Stecker gezogen hat. Wie blöd! Was für ein Anfängerfehler! Besonders bei dem heißen Wetter.

Mit für mich schlechten 39:21 habe ich mich ins Ziel geschleppt und wegen des versemmelten Rennens an meinem Verstand gezweifelt. Da kam ein Para Triathlet vorbei mit dem ich mich kurz unterhalten habe. Rech gut gelaunt meinte er, dass er sonst 42 Minuten läuft, heute aber nur eine 44 drin war… Dem jungen Mann fehlten beide Unterschenkel und ein Arm. Und ich heul rum wegen ein paar Gramm mehr an den Füßen und ner dummen Renneinteilung – wie blöd!

Text/Bild: Manuel Kollorz


Beitrag teilen